Hilfsnavigation

Fotos aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

Grünschnittabfuhr

Hecken-, Baum- und Strauchschnitt, welcher nur mit einem Schredder zu zerkleinern ist und in der Biotonne sehr viel Platz beanspruchen würde, können Eigenkompostierer und Biotonnennutzer zur Grünschnittabfuhr bereitstellen.

Hinweise zur Durchführung

Damit die Grünschnittabfuhr möglichst problemlos funktioniert, beachten Sie bitte folgende Hinweise zur Durchführung:

  • Die Abfuhr der privaten Grünabfälle erfolgt jeweils morgens ab  06.00 Uhr. Den Terminplan für Ihren Wohnort finden Sie unter der Rubrik Abfuhrtermine. Zum Grünschnitt zählen ausschließlich natürlich gewachsene Materialien aus dem Garten, jedoch keinerlei Bioabfälle aus dem Haushalt (z.B. Topfpflanzen, Reste vom Gemüseputzen).
  • Das Grünmaterial ist auf dem Bürgersteig vor dem an die Müllabfuhr angeschlossenen Grundstück abzulagern. Gefährdungen von Personen und Verkehr sind durch entsprechend geordnete Ablagerung, wie bei der Sperrmüllabfuhr, zu vermeiden.
  • Grünabfälle aus privaten Haushaltungen können als Bundware oder in leicht aus ausleerbaren, festen und wiederverwendbaren Behältnissen (z.B. Schiebekarre, Kunststoffkübel, Wäschewanne) bereitgestellt werden.
  • Bundware sind wetter- und reißfest, mittels leicht verrottbarer Schnur (z.B. aus Sisal, Kokos, Jute, Hanf) verschnürte Bündel von Gehölz und Baumschnitt mit max. 10 cm Astdurchmesser, max. 1 m Länge und einem Gewicht von max. 20 kg (gilt auch für feste Behältnisse).

zurück zum Seitenanfang

Ausgeschlossene Grünschnittmaterialien

Achtung! Von der Grünschnittabfuhr ausgeschlossen sind sämtliche Grünschnittmaterialien:

  • die vor nicht an die Müllabfuhr angeschlossenen Grundstücken bereitgestellt werden,
  • die in Säcken bereitgestellt werden,
  • die mit unverottbarem Bindematerial bereitgestellt werden,
  • die bereits angefault sind,
  • die Müll oder Fremdstoffe, wie Metalle, Kunststoffe, Essensreste, Küchenabfälle, Haustiermist oder Erde (z.B. aus Blumenkästen) beinhalten. Diesbezügliche Kontrollen werden ständig durchgeführt.

Eine Mithilfe von Bürgern beim Beladen des Grünmobils ist aus haftungsrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Fragen zur Grünschnittabfuhr beantwortet Ihnen die Abfallberatung der KreisAbfallWirtschaft,
Telefon: (05151) 9561-36/ -30.

zurück zum Seitenanfang

Die textlichen Inhalte dieser Seite können unter folgenden Lizenzbedingungen verwendet werden: Creative Commons Lizenzvertrag

Abfallberatung:

Frau Schnückel

Telefon: 05151/9561-36
E-Mail

 Foto Frau Schnückel

Frau Dr. Teichert-Hall

Telefon: 05151/9561-30
E-Mail

 Porträt  Frau  Dr. Teichert-Hall