Hilfsnavigation

Fotos aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

Sperrmüll

Abfuhrmodalitäten

Die Sperrmüllabfuhr kann bedarfsorientiert per Abrufkarte aus dem Abfallkalender, per E-Mail an sperrmuell@kaw-hameln.de oder online angemeldet werden.  Wir holen den Sperrmüll bis zu 2 mal jährlich in haushaltsüblichen Mengen (das heißt  jeweils bis zu maximal 4 Kubikmeter Material -zerlegt- ) gebührenfrei bei Ihnen ab.
Auf der Sperrmüllabrufkarte sind Art und Menge der zu entsorgenden Gegenstände einzutragen. Neben Ihrer Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen geben Sie bitte auch den Ortsteilnamen sowie eine eventuell abweichende Abholanschrift an. Um wirtschaftliche Touren planen zu können, werden die Sperrmüllanmeldungen aus den jeweiligen Abholgebieten zusammengefasst. Melden Sie Ihren Sperrmüll deshalb bitte rechtzeitig, das heißt mindestens einen Monat vor dem beabsichtigten Termin, an. Unserr Disponent legt den Abfuhrtermin fest und schickt Ihnen per Postkarte ca. eine Woche vor der Abholung eine Nachricht dazu zu.

Blitzabfuhr

Sollte bei Ihnen ein zusätzlicher Abholtermin oder die Entsorgung einer großen Menge, zum Beispiel bei Entrümpelungen anstehen, wird die KreisAbfallWirtschaft gern für Sie tätig.
Diese Sonderleistung ist jedoch mit einer entsprechenden Gebühr verbunden. So werden 120,00 Euro für jeden zusätzlichen Termin erhoben, bei mehr als haushaltsüblichen Mengen sind 38,13 Euro je Kubikmeter Material zu entrichten.

Weitere Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Sperrmüll finden Sie nachfolgend:
Modalitäten
Was gehört zum Sperrmüll?
Was ist vom Sperrmüll ausgeschlossen?
Warum Sie nicht einfach «dazustellen« können
Bereitstellung

Die textlichen Inhalte dieser Seite können unter folgenden Lizenzbedingungen verwendet werden: Creative Commons Lizenzvertrag

Abfallberatung:

Frau Schnückel

Telefon: 05151/9561-36
E-Mail

 Foto Frau Schnückel

Frau Dr. Teichert-Hall

Telefon: 05151/9561-30
E-Mail

 Porträt  Frau  Dr. Teichert-Hall