Hilfsnavigation

Fotos aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont

Fallobst

Wohin mit dem anfallenden Fallobst?

Unser Vorschlag: Bringen Sie Fallobst zu einer Mosterei, dort entsteht aus Ihren reifen Früchten leckerer Saft. In kleineren Mengen kann gerade Fallobst im Herbst und Winter auch als Nahrung für die Vogelwelt verwendet werden.
 
Faules Obst kann auf dem Komposthaufen oder in der Biotonne entsorgt werden. Kleinere Mengen (bis ca. 50 l = Maurerkübel voll) werden auch auf den Kompostplätzen im Landkreis angenommen (siehe Annahmestellen), größere Mengen dagegen nur auf dem Entsorgungspark Hameln (Bereich Wertstoffplatz) und gegen Gebühr.
Die textlichen Inhalte dieser Seite können unter folgenden Lizenzbedingungen verwendet werden: Creative Commons Lizenzvertrag

Abfallberatung:

Frau Schnückel

Telefon: 05151/9561-36
E-Mail

 Foto Frau Schnückel

Frau Dr. Teichert-Hall

Telefon: 05151/9561-30
E-Mail

 Porträt  Frau  Dr. Teichert-Hall