Inhalt

Restabfall

Abfuhrmodalitäten zum Restabfall


Abfuhr
  • Regelabfuhr für Zweiradgefäße: 
    14-täglich, Termine im Abfuhrterminmodul erhältlich
  • Container: 
    14-täglich, wöchentlich oder mehrfach wöchentlich an festen Wochentagen nach fester Tourenplanung
Standort
  • Möglichst schattig
  • Möglichst kühl
Bereitstellung
  • Am Abfuhrtag bis 6.00 Uhr
  • Deckel geschlossen

Behältergrößen

  • 60, 80, 120, 180 und 240 Liter-Tonnen,
    770 und 1100 Liter-Container Gefäße
Gewichtsbegrenzung
  • 60 bis 120 Liter Volumen:
    nicht mehr als 50 Kilogramm
  • 180 Liter Volumen:
    nicht mehr als 80 Kilogramm
  • 240 Liter Volumen:
    nicht mehr als 100 Kilogramm
  • Container, 770 Liter Volumen:
    Nicht mehr als 350 Kilogramm
  • Container, 1100 Liter Volumen:
    Nicht mehr als 400 Kilogramm
Mindestvolumen
  • 7,5 Liter pro Woche pro Person
Material
  • Alle nicht wieder verwertbaren Abfälle
    mit Ausnahme des Sperrmülls und der Schadstoffe.

Allgemeine Informationen zum Restabfall

Was nicht wieder verwertet werden kann, ist ein Fall für die Restmüllabfuhr. Das gilt natürlich nicht für Sperrmüll und Schadstoffe.

  • Sollten Sie einmal mehr als das Übliche zu entsorgen haben, dann können Sie Ihre Restabfälle auch in einem gebührenpflichtigen Zusatzmüllsack (80 Liter Volumen, 5,00 € pro Sack, Ausgabestellen siehe hier) der KAW am Tag der Abfuhr an die Straße stellen.